QUAKOSEKIKI

BLOG.QUAKOSEKIKI.DE

Hier schreibt Hotte Blog Eintraege ueber das, was er so tut. - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012- 2011 - 2010- 2009- 2008- 2007- 2006

Huky 500 Servosteuerung Teil 2

von quakosekiki@ 2016-07-03

roesten

Ich reiche nochmal ein Foto zur Huky 500 Steuerung nach. Ich hab alle Komponenten auf ein Brett geschraubt, das neben dem Huky liegt - besser als bei den ersten Versuchen, wo die ganzen Kabel rumlagen ... Auf dem Bild sieht man nochmal die Komponenten, die ich im vorherigen Blog Eintrag beschrieben habe.

roesten

Zur Ansteuerung in Artisan habe ich mir erstmal unter Config->Events->Sliders zwei Schieberegler konfiguriert. Dort kann man als Action Call Program auswaehlen und als Command habe ich dann eine Batch Datei, die den eingestellten Wert uebergeben kriegt - z.B. fan.bat {}. Damit kann ich Gas und Lueftung schonmal ueber die Artisan Oberflaeche regeln.

Dann habe ich ueber Config->Alarms die Punkte konfiguriert, an denen in der Roestkurve etwas passieren soll. Ich beziehe mich dabei auf Events oder Temperaturen. Ein paar Beispiele :

Im angehangten Bild habe ich versucht die Roestkurve von Herrn Li nachzustellen. Man kann die Alarme abspeichern und andere laden um verschiedenes Verhalten zu bekommen. Ich hab das jetzt fuer bestimmt 40 Roestvorgaenge benutzt - funktioniert immer noch wunderbar.
Das Uebergeben eines Wertes vom Slider an das Batch Programm hat Anfangs nicht funktioniert - ich habe dann ziemlich schnell einen Patch von den Artisan Entwicklern bekommen. Bei den Alarmen hat sich in den letzten Versionen, die ich ausprobiert habe, auch einiges getan - also es lohnt sich vorher mal ein update zu machen. Ich bin mit Artisan und den Moeglichkeiten sehr zufrieden !

Ein Beispiel noch fuer eine Batch Datei, die den uebergebenen %-Wert in den Wertebereich des Servos umrechnet und den Wert dann einstellt :
@echo off
REM Set Fan servo to the percentage given on the command line
set s=2000
set /a s=7500 - %1% * 33
"C:\Program Files (x86)\Pololu\Maestro\bin\UscCmd.exe" --servo 3,%s% "
REM exit

Huky 500 Servosteuerung

von quakosekiki@ 2016-07-03

roesten

Im letzten Jahr habe ich eine automatische Steuerung fuer den Huky 500 zum Kaffee Bohenn roesten gebaut - ich schreibe im Nachhinein nochmal auf, wie das funktioniert - ein User aus dem Kaffee-Netz wollte eine Beschreibung haben :
Die Temperatur wird eh schon ueber die integrierten Temperaturfuehler gemessen und ueber ein Phidget 4 Kanal Modul am Laptop an Artisan geliefert.
In Artisan kann man ueber Alarma an diversen Stellen an der Roestkurve Aktionen ausfuehren - das sind bei mir einfache Batch Scripte, die ueber einen Servocontroller Servos ansteuern : Maestro 12 Kanal 36 Euro
Fuer Servos habe ich mich entschieden, da ich irgendwas brauche, das einen Gasherd bedienen (Knopf drehen) kann - da ich das dann eh hatte, habe ich alle anderen Aufgaben auch mit einem Servo umgesetzt :
Servo um den Gasherd zu steuern : Servo 20 Euro
Der zweite schaltet einen Lichtschalter um am Ende des Roestvorgangs den zweiten Luefter anzustellen (und 90 Sekunden spaeter wieder aus).
Fuer die Steuerung des Luefters am Huky habe ich das hier verbaut - das regelt sehr viel besser, als die Dimmer, die ich vorher probiert hatte : Leistungsregler fuer 19 Euro
Dazu braucht man einen 360 Grad Servo - die meisten Servos haben einen kleineren Stellbereich - das reicht fuer den Gasherd - aber nicht hierfuer : GWS Segelwindenservo S125 360Grad (GWS-S125) bei nodna.de 22 Euro
Dann habe ich noch einen "Bohnenkuehlturm" gebaut - da fallen die Bohnen rein, werden durch den zweiten Luefter gekuehlt und durch einen kontinuierlich drehenden Servo bewegt (siehe Video) : Servo 15 Euro
Dazu kommen ein paar Schalter, Steckdosen, Spannungsanzeige, Kontroll Lampen, Sicherung, Verlaengerungen fuer die Servos und ich hab noch 2 Spannungswandler a 9 Euro fuer die Spannungsversorgung der Servosteuerung und fuer die Spannungsversorgung des USB Hubs auf der Steuerung (da wird die Servosteuerung und der Phidget angeschlossen) und ein 12 Volt Trafo drauf.
Bohnen einfuellen erkennt Artisan automatisch - daraufhin werden die Gasversorgung und der Luefter eingestellt, dann wieder beim Turning point und bei diversen eingestellten Temperaturen. Das Entleeren erkennt Artisan nicht so gut automatisch - das heisst da klickt ich um die Bohnenkuehlung anzuschalten und Gas und Lueftung runterzuregeln. Da die Bohnen von alleine kuehlen, kann ich gleich die naechste Roestung vorbereiten.
Bis alles verkabelt ist und die Scripte funktionieren, dauert es eine Weile - aber ich hab natuerlich auch mit einer einfacheren Variante angefangen, wo nur Herd und Luefter gesteuert wurden.
Demnaechst habe ich mehr Platz und ich baue das ganze fest auf einen Roestwagen - dann muss ich das nicht immer wieder alles auseinandernehmen ...
Hier finden sich 2 Videos dazu.

Sous Vide Selbstbau

von quakosekiki@ 2016-05-05

sous_vide sous_vide
sous_vide sous_vide

Ich ueberlege schon seit laengerem mal Sous Vide Garen auszuprobieren, nachdem ein Kollege mich da drauf gebracht hat. Beim Stichelfritz in Schweigen Rechtenbach habe ich dann Sous Vide gegartes Fleisch probiert und jetzt will ich das auch machen.

Erstmal braucht man ein Vakuumiergeraet - da gibts unterschiedlich teure - die meisten reichen wahrscheinlich - da habe ich einfach eins neu gekauft.

Beim Kocher selber habe ich mich von diesem Beitrag von Ingo inspieren lassen : https://www.kaffee-netz.de/threads/sous-vide-espressosaufende-langsamgarer.44603/page-2. Einen Einkochtopf fand ich viel zu gross - ich habe einen Schnellkochtopf gewaehlt, der eh rumsteht. Dazu dann ein paar Bauteile :

Dann noch etwas Blech und Schrauben fuer zusammen 10 Euro aus dem Baumarkt. Das ganze ist an einem Abend zusammengebaut und getestet. Am Thermostat kann man auf ein Grad genau die Temperatur einstellen - das scheint gut zu funktionieren. Die Pumpe pumpt Wasser am Tauchsieder vorbei zum Temperaturfuehler. Im Topf ist noch genug Platz fuer Essen und durch den Kaefig kann auch nichts den Tauchsieder beruehren. Das ist schonmal ziemlich so, wie ich mir das vorgestellt habe. Als Erweiterung ueberlege ich das ganze noch in eine Styroporbox zu stellen zum Stromsparen - durch den schweren, geschlossenen Schnellkochtopf ist das aber nicht so dringend ...

Single Siebtraeger

von quakosekiki@ 2016-04-25

siebtraeger

Ich habe endlich ein gutes Single Sieb fuer die Siebtraegermascheine gefunden. Bei der ECM Mechanika sind natuerlich ganz ordentliche Siebe dabei. Bei Tidaka gibt es besonders hochwertige Siebe zum Tauschen. Besonders das VST 2er Sieb gefaellt mir gut - ein praktischer Effekt ist, dass sich das nach dem Ausschlagen schnell reinigen laesst, da fast kein Kaffee darin haengen bleibt und dass der Kaffee natuerlich sehr schoen durchlaeuft.

Beim 1er Sieb hatte ich lange das Sieb "ACCURATO 1er-Sieb 7g". Bei dem bleibt aber immer viel Kaffee drin haengen. Dafuer hat es den Vorteil, dass ich es mit dem gleichen 58,5 mm Tamper benutzen kann. Jetzt habe ich dieses Sieb gefunden "1er Sieb - THE SINGLE - E61 - 7g". Das sieht erst etwas ungewohnt aus - funktioniert aber wirklich sehr gut und ich kann beim gleichen Tamper bleiben. Es scheint etwas kleiner zu sein als das ACCURATO Sieb, das auch 7 g hat - evtl. bestelle ich das nochmal eins groesser.

Im Vergleich das Original ECM Sieb in der Mitte, das ACCURATO rechts und das THE SINGLE links. (alle gleich befuellt und direkt nach dem Ausschlagen)

Rennrad Gewichtstuning

von quakosekiki@ 2016-04-21

rennrad rennrad

Rennradfahren macht Spass. Am besten geht das mit einem leichten Rennrad. Meins ist aber bald 10 Jahre alt, also hab ich mir mal ueberlegt, ob sich was verbessern laesst.
Am leichtesten kriegt man Rennraeder aus Carbon, als naechstes Titan und dann Stahl oder Alu.
Bei meinem Rennrad sind Rahmen, Gabel, Lenker, Vorbau und das Sattelrohr von Anfang an aus Carbon und es ist natuerlich nichts ueberfluessiges dran, was abgebaut werden koennte. Die Laufraeder sind bewusst etwas schwerer, die ganz leichten halten nur Fahrer mit 70 kg aus und dazu gehoere ich nicht.

Also habe ich mal gekuckt, ob ich vorhandene Teile gegen leichtere austauschen kann - das geht :

altneuDifferenz
Vorbauschrauben 23 13 10
Ahead Kralle 15 5 10
Pumpe 94 63 31 allerdings pumt die leichtere auch sehr schlecht - ich bin bei der schwereren geblieben
Tasche 264 76 188 allerdings geht auch ausser Werkzeug und Ersatzschlauch nichts rein
Kettenblattschrauben 27 10 17 * 2
Sattel 266 180 86 allerdings ist der Fizik Sattel bequemer und ich bin bei dem geblieben
Sattelklemme 14 6 8
Sattel Schraube 16 9 7
Flaschenhalter 51 18 33 * 2
Flaschenhalter Schrauben 6 3 3 * 2
Mantel 207 202 5 * 2
Achse 79 21 58 * 2
Pedale 176 139 37 * 2
Schuhe 484 303 181 * 2 allerdings konnte man in den alten Mountainbike Schuhen sehr viel besser laufen - aber damit kann ich leben
Werkzeug 223 160 63 ich hab unterwegs nie ein Ketten Nietwerkzeug gebraucht - habs durch ein leichtes Messer ersetzt
Ventilkappen 3 0 3
1074

Viel mehr habe ich nicht gefunden - Tretkurbeln gibt es auch noch aus Carbon aber da muss anscheinend auch noch das Tretlager getauscht werden und das wird teuer ... oder eine Kompaktkurbel waere noch etwas leichter ... oder Teile vom Schaltwerk kann man z.B. aus Carbon kaufen - ich hab aber hier die Grenze definiert, was Sinn fuer mich macht.
Ach ja - die Frage kommt auch immer wieder - auch wenn ich das 10 fache von dem Rennrad wiege - vom Fahrgefuehl macht es trotzdem was aus ein leichtes Rennrad zu haben. 100 Gramm merkt man da nicht - 2 kg merkt man z.B. sehr wohl !
Hier habe ich uebrigens einige der Teile gefunden : https://r2-bike.com/

Fazit : auch wenn viele der neuen Teile nur die Haelfte wiegen, bringen z.B. die Schrauben kaum eine Ersparnis. Schuhe und Tasche machen den groessten Unterschied aus - also die Teile, die man dann zusaetzlich noch an das Rad dranbaut. Es lohnt sich messtechnisch immerhin ein bisschen - aber immerhin habe ich jetzt etwas mehr das Gefuehl ein leichtes Fahrrad zu haben und ich konnte ein paar Schrauben noch gegen schwarze austauschen, die vorher silber waren :-)

Nikon statt Sony

von quakosekiki@ 2016-04-16

nikon

Als ich mir Anfang des Jahres ueberlegt habe alle Sony Objektive und Kameras zu verkaufen und durch Nikon zu ersetzen, habe ich mir eine Liste gemacht, was ich unbedingt wieder an Zubehoer haben will :

Das ist auch schonmal ein ganz gutes Basis Set fuer viele Situationen. Das ganze passt in eine wasserdichte und stossfeste Pelibox.

Nicht auf dem Foto mit drauf sind der Hochkanthandgriff und das Sigma 150-600 (das passt auch auf keinen Fall mehr in die Kiste).

Aktuell bin ich noch auf der Suche nach einem Sigma 24-70/2,8 als Standardzoom fuer lichtschwaechere Situationen und dann soll noch ein Nikon 85/1,8 fuer Portraits dazukommen :-)

Bisher bin ich mit der neuen Ausstattung auch deutlich zufriedener als mit der alten Sony Ausstattung - die aber auch teilweise schon 8 Jahre alt war ...

Taschenlampen Vergleich

von quakosekiki@ 2016-04-14

Ich benutze gerne helle Taschenlampen. Am praktischsten sind Stirnlampen. So richtig helle Lampen gibt es aber nicht als Stirnlampen. Insofern habe ich mir seit langem mal wieder eine Taschenlampe im "normalen" Formfaktor gekauft und habe das als Anlass genommen die Helligkeit von diversen Lampen zu vergleichen.

maglite Maglite - 2 * AA - die praktischste Lampe ueberhaupt, da sie klein ist und immer funktioniert ! (Nein - das Foto ist nicht ganz schwarz)
maglite Maglite - 2 * D
maglite Maglite - 4 * D - die leuchtet natuerlich ewig
petzl Petzl Myo XP - 140 Lumen - 3 * AA - die Lampe habe ich schon ewig, hatte einmal einen Kabelbruch, liess sich aber reparieren, schoen leicht und laesst sich umschalten zwischen Spot und breiter Ausleuchtung - hier als Spot
fenix Fenix HP 10 - 225 Lumen - 4 * AA
spark Spark ST6-500CW - 320 Lumen - 1 * 18650 - die Halterung haelt nicht besonders gut - aber fuer eine Stirnlampe wunderbar hell
ultrafire Ultrafire T80 - 2500 Lumen - 3 * 18650 - wirklich hell und mit praktischem USB Ladeanschluss an der Lampe

Alle Fotos sind natuerlich mit der gleichen Blende, Zeit und ISO Einstellung gemacht. Alle Lampen sind frisch geladen. Alles Modelle mit LED. Natuerlich ist die Leuchtdauer sehr unterschiedlich. Ich habe schon oefter solche Vergleichsbilder selber genutzt und wollte jetzt auch mal welche beisteuern.

Regelmaessige Backups

von quakosekiki@ 2016-03-26

backup

Die Verschluesselungstrojaner haben mich doch motiviert woechentliche Backups zu machen. Bisher war ich da immer zu faul !
Also - man braucht einen grossen Datentraeger, der nur waehrend des Backups angebunden ist, moeglichst schnelle Schreibzugriffe und es muss einfach an den Rechner zu haengen sein. Meine Wahl ist eine Docking Station, in die man die nackte Platte reinsteckt. Per USB 3 angebunden. Das macht es sehr einfach die Platte zu tauschen und einzusetzen (wenn ich mal mehrere Platten nutzen will um unterschiedlich alte Versionen zu erstellen) und halbwegs schnell ist es auch. Und wenn die Platte mal wieder zu klein ist, kaufe ich einfach eine groessere nackte Platte und nehme die.
Ich hab mir ein paar Backup loesungen angekuckt - in der aktuellen CT sind auch wieder ein paar beschrieben - ich bin dann aber bei einem Shell Script geblieben. Mit rsync und copy kann man auch nur geaenderte Dateien uebertragen. Wichtige Daten kommen in ein Verzeichnis mit Tagesstempel und sind so versioniert. Ich kann geheimes per shell verschluesseln. So bin ich am sichersten, dass ich die Daten im Zweifelsfall auch wieder lesen kann. Der ganze Zirkus mit inkrmentellen Backups, hardlinks, zusaetzlicher Komprimierung ist mir zu kompliziert - kann bloss kaputt gehen - und genau das will ich bei einem Backup nicht.
Gesichert wird

Das laeuft in ertraeglicher Zeit durch und ich muss nicht viel tun - mal schauen, wie lange ich das mit den Backups durchhalte ...

Geteertes Rennrad

von quakosekiki@ 2016-03-24

teer teer
teer teer

Letze Woche bin ich mit dem Rennrad "ausversehen" durch eine Baustelle gefahren. Die aufgefraeste Strasse sah eigentlich nur ein bisschen nass aus - das war aber wohl was anderes. Hinterher hatte ich Rahmen, Gabel, Bremsen, Tretkurbel, Pedale, Zahnkraenze, Schaltwerk, Umwerfer, Schaltzuege, Schuhe, Reifen, Felgen, ... voll mit Teer Flecken. Klebt. Sieht Scheisse aus. Und ist natuerlich zusaetzliches Gewicht ! So ohne weiteres oder mit Wasser laesst sich das nicht wegkriegen. Das Internet hat dann den Tip gegeben WD40 zu benutzen. Das geht erstaunlich gut ! Ich war zwar ein paar Stunden mit auseinanderbauen beschaeftigt und hab ne Menge Feuchttuecher verbraucht - aber jetzt sieht alles wieder wunderbar aus ! Ich empfehle das trotzdem nicht nachzumachen :-)

ffmpeg beschleunigen

ffmpeg -i GOPR4352.MP4 -vf "transpose=1" -c:a copy test.mp4
real 8m16.725s
user 29m53.184s
sys 0m7.126s

Mit diesem Befehl dreht man eine 440 MB grosse Video Datei aus der Gopro Actioncam. Auf meinem PC hat das in der Vergangenheit ca. 8 Minuten gedauert. Das ist total laestig darauf zu warten ...
ffmpeg skaliert sehr gut und man sieht im Task Manager alle CPU Kerne voll ausgelastet. Um das zu beschleunigen habe ich den PC ein bisschen aufgeruestet :

Unter Linux habe ich aktuell mit einer ATI Karte keine Moeglichkeit der Beschleunigung ueber die GPU gefunden - das waere nochmal eine Chance ohne gleich das ganze PC Innenleben tauschen zu muessen. Aber die CPU aufzuruesten hat sich auf jeden Fall auch gelohnt !

Nikon D750

von quakosekiki@ 2016-02-18

d750_a700
Ich habs geschafft - 10 Objektive fuer Sony verkauft (5 und die Kamera selber kommen noch) und eine Nikon D750 und 2 Objektive gekauft. Die D750 habe ich mir ausgesucht, weil sie fuer eine Vollformat relativ klein ist, noch "bezahlbar" ist, einen eingebauten Blitz hat, nicht von Sony ist und mir die Bedienung und die Features gut gefallen. Ich hab sie vorher einmal kurz in der Hand gehabt und konnte sie auf Anhieb bedienen. Nach dem Handbuchstudium sind die meisten Sachen schon klar - an ein paar Stellen muss ich mich natuerlich umgewoehnen. Vom optischen Eindruck ist sie gar nicht groesser, als die Alpha 700 und sie passt auch in die gleiche Fototasche. Das grosse Display ist schoen und viele dedizierte Knoepfe, wovon sich bei vielen auch noch die Funktion umprogrammieren laesst. Die App von Nikon, die sich per WLAN vom Handy verbindet, ist Mist - auf der aktuellen Android Version auf meinen Nexus Geraeten verbindet sich die App nicht mal mit der Kamera. Bei Alternativapps klappt das sofort und man hat Live View und Konfiguration auf dem Tablet oder Handy. Es lassen sich auch viel mehr Einstellungen veraendern - z.B. wieviele Fotos beim Selbstausloeser in welchem zeitlichen Abstand gemacht werden sollen - gute Idee ! Prima ist auch eine einblendbare Anzeige, ob man die Kamera gerade haelt, dass das Programmwahlrad ueber einen Knopf gesichert ist (bei der Sony hat sich das in der Kameratasche gerne mal verstellt) und dass ein LCD Statusdisplay vorhanden ist. Mit dem zusaetzlichen Batteriegriff wirds natuerlich ganz schoen sperrig - aber Hochkant Fotografieren scheint damit deutlich angenehmer zu sein - muss ich mal noch testen. Bin gespannt auf die Akkuleistung und ob man den Fotos die deutlich neuere und komplexere Technik dann auch ansieht :-)
Einen Punkt habe ich noch nicht verstanden - im "P" Modus kann man laut Anleitung die Blende ueber das hintere Einstellrad verstellen - dann wird "P*" angezeigt. "P*" wird angezeigt, aber sonst veraendert sich nichts ! (habe ich inzwischen rausgekriegt - das funktioniert nur, wenn die ISO Einstellung auf AUTO steht)
Hier erste Fotos mit der D750:
boars trains
Passend dazu streikt auch die Alpha 700 seit kurzem - ein Plastikteil von der Spiegelhalterung ist kaputt und der Spiegel hat sich verschoben - ich hab jetzt beim dritten Versender versucht das Ersatzteil zu bestellen - mal schauen, ob das noch klappt ...

Systemwechsel DSLR

von quakosekiki@ 2016-01-06

sigma_kartons
Ich strebe einen Systemwechsel an. Eigentlich wollte ich mir eine Sony Vollformat kaufen. Aber mit dem A-Mount bringt Sony keine neuen Kameras mehr raus - wer weiss, wie lange es das noch geben wird. Alle Investitionen in Objektive sind insofern vielleicht bald nichts mehr wert. Und mit dem E-Mount bringt Sony eher ein bisschen viele Kameras raus - bloss gibt es da noch lange nicht so viele Objektive, wie beim alten Bajonett. Und ob sich das halten wird oder ob sie in 2 Jahren sich wieder was anderes ausdenken, weiss man auch nicht. Insofern verkaufe ich jetzt alle Sony Kameras, Objektive und Zubehoer und such mir dann was ganz anderes. Aktueller Favorit ist eine Nikon Vollformat. Bilder fuer Ebay

Macap Muehle

von quakosekiki@ 2016-01-06

macapm4d
Heute die zweite Macap M4D Espressomuehle installiert. Dann braucht man nicht die Muehle immer neu einstellen, wenn man mal die Bohnen wechselt. Auf den ersten Blick sieht sie genauso aus, die das 8 Jahre aeltere Modell. Allerdings wurde die Mahlgradeinstellung veraendert - vorher gab es hinten eine Schnecke, mit der man sehr fein die Einstellung machen konnte. Jetzt dreht man den Ring unten am Bohnenbehaelter und der rastet ein - funktioniert, sieht aber so aus, dass die Einstellung nicht mehr ganz so fein geht. Dafuer kann man schneller groessere Unterschiede einstellen. Der andere Unterschied ist das Display. Heller, hoehere Aufloesung und ein paar andere Symbole. Neben Bezug fuer 1 und 2 Portionen, kann man jetzt auch 3 Portionen einstellen. Und die Einstellung geht noch genauer - in 0,05 Sekunden Schritten - vorher waren es 0,1 Sekunden Schritte. Und - ich wuerde mal sagen - Mahlen tut sie genauso :-)

Spiess fuer den Holzofen

von quakosekiki@ 2016-01-04

ramster spiess
Neben der stabilen und durchdachten Verarbeitung ist bei Ramster einer der Vorteile, dass man soviel Zubehoer zum Flammkuchenofen bekommt. Als naechstes probieren wir den Spiess aus - der macht einen ziemlich stabilen Eindruck und kommt auch gleich motorisiert. Bin gespannt ...

Kaffee roesten

von quakosekiki@ 2016-01-02

coffeebags
Jetzt beschaeftige ich mich seit 2 Jahren mit der Idee selber Kaffee zu roesten. Nach ersten Versuchen in der Popcornmaschine bin ich dann bald auf den Huky 500 umgestiegen und habe damit inzwischen so einiges fuer mich geroestet ...
Mit dem Roester bin ich bestens zufrieden. Ich habe inzwischen auch ein paar Lieferanten fuer Rohbohnen getestet - am besten zufrieden bin ich mit Good Karma Coffee.
Zum Roesten habe ich inzwischen ein paar Videos auf foqussiert.de.
Meistens roeste ich 2 verschiedene Sorten - Old Paradenia und irgendwas anders zum Ausprobieren. Um nicht staendig die Muehle umstellen zu muessen, habe ich jetzt eine zweite Macap M4D bestellt - damit sollte das dann bequemer sein :-)
BLOG.QUAKOSEKIKI.DE 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012- 2011 - 2010- 2009- 2008- 2007- 2006