QUAKOSEKIKI

BLOG.QUAKOSEKIKI.DE

Hier schreibt Hotte Blog Eintraege ueber das, was er so tut. - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012- 2011 - 2010- 2009- 2008- 2007- 2006

Roesten mit dem Huky 500

von quakosekiki @ 2014-12-11 - 21:09:29

Seit diesem Jahr beschaeftige ich mich mit dem Kaffee Roesten fuer den Heimbedarf.
Anfangen kann man da ganz gut mit einer Popcornmaschine - aber nur um mal ein Gefuehl zu kriegen - da kriegt man so 50 Gramm pro Roestung ...
Nach einigen Threads im Kaffee Netz (http://www.kaffee-netz.de/threads/welchen-500g-heimroester-huky-500.78863/) habe ich dann einen Huky 500 geordert - der laesst sich mit dem vorhandenen Gasherd befeurn und man kann 500 Gramm Kaffee roesten und den Rauch gleich durchs Fenster rauspusten.
Ich benutze noch ein Phidget 4 Kanal zum Messen der Temperaturen mit dem Laptop und 2 Dimmer fuer die Luefter und seit letzter Woche einen aktuellen Laptop mit 360 Grad Scharnier. Da ich die Tastatur zum Anzeigen der Temperaturkurven nicht brauche, klappe ich sie nach hinten und sie nimmt schon keinen Platz weg.
Aktuell roeste ich meist 2 verschiedene Sorten - zusammen 3 Chargen a 500 Gramm - mit auf- und abbauen dauert das 1 1/2 Stunden.
Von http://www.goodkarmacoffee.de/ kriege ich ganz hervorragenden Rohkaffee - eine schoene Tour mit dem MTB am Wochenend ein die Bergdoerfer :-)
Und so siehts dann aus :
DSC06201

Ramster Flammuchenofen und Rost

von quakosekiki @ 2014-12-07 - 14:20:04

Der Flammkuchenofen steht immer draussen - trotz regelmaessigem Einoelen (wie vorgeschrieben) rostet er leider immer wieder.
Im letzten Jahr habe ich die Vorderseite schonmal mit der Hand abgeschliffen und neu lackiert.
Die untere Tuer rostet trotzdem wieder - jetzt habe ich es mal mit Sandstrahlen versucht.
Das ist auch etwas Arbeit - aber der Rost geht ab - jetzt ist es neu lackiert - mal schauen, wie lange das diesmal durchhaelt :-)
Vorher : vorher
Sandstrahlen : DSC06132
Nachher : DSC06188

Geocaches in allen Laendern rund um Deutschland gefunden

von quakosekiki @ 2014-11-08 - 15:07:58

Ich hab mir vor einiger Zeit mal vorgenommen in allen Laendern, die an Deutschland angrenzen, mindestens einen Cache zu finden. Das sind ganz schoen viele ...
Dafuer muss man ein bisschen reisen und ich hab das auch recht schnell fuer alle Laender geschafft - ausser fuer Polen.
Was ein bisschen witzig ist, Polen ist nach Finland und Deutschland das Land, wo ich am laengsten gewohnt habe ... aber da habe ich noch nicht gecacht und in den letzten Jahren bin ich einfach nicht hingekommen.
Jetzt hatte ich einen Nachtzug nach Goerlitz und einen wieder zurueckgebucht und hatte einen halben Tag zum Cachen vorgesehen - von da kann man einfach ueber die Grnze laufen :-)
Dummerweise sind die Zuege wegen des Lokfuehrerstreiks ausgefallen - jetzt bin ich halt gestern 1400 km mit dem Auto gefahren und habe 2 Caches in Polen gemacht :-)
http://coord.info/GC1F23F
http://coord.info/GC1PKB9
DSC06056
Mal schauen, was ich mir als naechstes CacheZiel vornehme. Zum Cache Verstecken habe ich aktuell nicht so viel Lust, da Caches auf Baeumen wohl nicht mehr so einfach freigegeben werden.

Rennradfahren im Eisacktal

von quakosekiki @ 2014-06-28 - 16:27:38

Alpentour 2014 mit Uwe, Stefan und Hotte
Dieses mal haben wir uns eine sehr nette Ferienwohnung (mit 2 Balkonen !) in Klausen im Eisacktal ausgesucht und sind von dort 3 sehr schoene Touren gefahren.
Die Fotos sind von Stefan und mir. Die Strecken hat hauptsaechlich Uwe ausgesucht.
Tag 1 Karerpass und Nigerpass inklusive Schlenker nach Brixen
132,1 km, 8;30 h
+2487 m, -2471 m
eisacktal_tag1Track
Tag 2 Sella Ronda von Wolkenstein aus
62,5 km, 5:30 h
+ 2053 m, -2044 m
eisacktal_tag2Track
Tag 3 Ritten und Penser Joch von Klausen
130 km, 9:00 h
+ 2632 m, -2600 m
eisacktal_tag3Track
Fotos von Hotte
Fotos von Stefan
Video kommt noch

Handyloesung

von quakosekiki @ 2014-06-26 - 19:45:47

Das letzte richtig gute Android Handy, das ich hatte, war das HTC G1. Das hatte naehmlich eine Hardware Tastatur und man konnte nicht nur Lesen, sondern auch Dinge eingeben. Als das irgendwann zu alt wurde, bin ich zu einem LG Optimus black gewechselt - so nach einem Jahr hatte ich aber die Nase voll und wollte auch mal wieder was eingeben koennen - also hab ich das Kompromiss Handy Motorola Pro gekauft. Das hat das Blackberry Format - also hochkant und unten eine kleine Tastatur - total bloeder Kompromiss, da man ein kleines Display und eine kleine Tastatur hat. Aber immerhin wieder Tasten. Da das Pro auch noch langsam war, bin ich dann zu einem Pro+ gewechselt - auch nicht viel besser.
Und jetzt hat mich auf ein Kollege auf eine brauchbare Idee gebracht : eine Tasche mit fester Tastatur und ein aktuelles Handy, das da reinpasst. Eine separate Bluetooth Tastatur kommt nicht in Frage, da ist man dann doch immer zu faul die rauszuholen ... aber in einer Tasche integriert ... habe ich ausprobiert. Es gibt da zwar nicht viel Auswahl aber der Cellphoneshop.net hat mir nach gut 2 Wochen eine Tasche mit Tastatur und Halterung fuer ein Galaxy S4 geliefert. Das war jetzt nicht mein Wunsch Handy - das liess sich mit ein bisschen Feilen aber auch ganz gut auf ein Nexus 5 anpassen, das fast genauso gross ist.
Die Tastatur laesst sich gut bedienen. Man muss sie zwar dann immer separat aufladen, aber der Akku haelt laenger, als der vom Telefon. Das ganze ist gut doppelt so dick, wie das Telefon alleine. Mit einer App, die den Bildschirm immer auf Landscape dreht, hat man dann auch den Launcher im Landscape Modus.
Die Tasche selber ist schon recht billig und hat ein paar Nachteile - man wuenscht sich, dass das Handy in einem 45 Grad Winkel zur Tastatur steht, die Tasche bietet da aber keinerlei Unterstuetzung. Also muss man das mit einer Hand so festhalten und kann nur mit der anderen Tippen oder auf dem Tisch legt man was drunter.
Ich werde mal versuchen die Tasche aus Leder nachzubauen und ein Scharnier einzubauen, das das Handy in einer bestimmten Position haelt und da kann ich dann auch gleich einen gut passenden Halter fuer das Nexus 5 einbauen - aber erstmal funktioniert das ganze erstaunlich gut - kann ich empfehlen !
DSC04411
DSC04413

Alltagsrad Rose Betrachtung nach einem Jahr

von quakosekiki @ 2014-05-10 - 18:43:57

Ich habe vor einem Jahr ein neues Alltagsrad von Rose gekauft.
Zu dem eingeschrankten Kauferlebnis und zur Erstinspektion habe ich ja schon was geschrieben :
Inzwischen ist das Rad vollstaendig und seit einem Jahr in Benutzung und ich fasse mal die Erfahrungen damit zusammen.
Highlight war natuerlich der nicht funktionierenden Ciclomaster :
Der drahtlose Cateye funktioniert jetzt problemlos :
DSC04153 Zuerst mal, was ich zum Grundmodell mit der Zeit noch alles dazugeordert habe :
* bei der Bestellung gleich einen Brooks Sattel
* Pedalen und in meinem Fall Pedalhaken braucht man natuerlich
* an ein Schloss hatte ich auch gleich bei der Erstbestellung gedacht
* danach ist mir aufgefallen, dass ja noch ein Seitenstaender, eine Klingel und ein zweites Gepaeckgummi fehlt
* dann kam spaeter noch ein Tacho und eine Satteltasche dazu
* und die Lenkerendstopfen waren nicht anstaendig befestigt, so dass ich einen in den ersten Wochen verloren habe - die habe ich dann gleich gegen schraubbare aus Alu getauscht, da die Originalen eh haesslich silber waren und als einzigstes am Rad nicht schwarz
Also neben dem Kaufpreis fuer das Rad doch noch einiges an Kosten.
Nach kurzer Zeit mit dem Rad habe ich ausserdem die Maentel gegen Schwalbe Marathon Plus ausgetauscht - die Original Maentel waren zwar schoen leicht - aber ich hatte staendig einen Platten.
Bis heute aergere ich mich ueber die Schutzbleche. Die vordere Befestigung an der Gabel unten ist Mist - das Schutzblech rutscht da regelmaessig raus und man kann es auch nicht besser befestigen.
DSC04150
Dann ist das Blech selber eine Fehlkonstruktion - das ist zwar schick und vielleicht eine Gewichtsersparnis, dass das Schutzblech das Rad nur oberhalb und nicht seitlich abdeckt - dafuer ist es auch nicht sehr effektiv und das Schutzblech selber ist dauernd von oben dreckig.
DSC04148
Und dann kommt noch die Befestigung des hinteren Schutzbleches unten dazu, die mir mitten in der Fahrt ohne Belastung gebrochen ist und sich auch nicht anstaendig fixen laesst.
DSC04151
Das Rose Lenkerband greift sich sehr gut - nach einem Jahr ist es aber an den ersten Stellen schon durchgescheuert - da haette ich erwartet, dass es laenger haelt.
DSC04147
Der Gepaecktraeger ist auch schick, da er sehr schmal ist - wirklich was transportieren kann man damit aber nicht. Da ich eh immer eine Satteltasche am Gepaecktraeger habe, macht das nichts.
Der mitgelieferte Flaschenhalter macht als einziges einen billigen Eindruck und der hat sich auch schnell etwas verbogen.
Ansonsten ist an dem Rad nichts zu meckern, ich bin schon einiges an Strecken damit gefahren - auch mit Anhaenger - nach einem Jahr muss bloss ein bisschen an der Schaltung und an den Bremsen nachgestellt werden.
Zur Satteltasche hatte ich ja schonmal was geschrieben - die von VauDe funktioniert bis heute prima :
Ich habe Fotos davon an Rose geschickt und tatsaechlich nach wenigen Tagen eine Antwort gekriegt, dass sie mir ein neues Schutzblech schicken. Jetzt habe ich ein normales SKS Schutzblech aus Plastik, das die Probleme des Original Schutzbleches loest.

Schlafsaecke verbinden

von quakosekiki @ 2014-05-10 - 14:07:01

Schlafsaecke verbinden - funktioniert !
Wenn man zwei fast identische Schlafsaecke hat, einmal mit dem Reissverschluss Links und einmal Rechts, kann man die hervorragend zu einem grossen Schlafsack verbinden.
Ich hab einen Ajungilak Compact Summer (toller Schlafsack, da er fuer einige Situationen warm genug ist und sich sehr klein packen laesst) der 15 Jahre als ist und einen, der 5 Jahre alt ist - die lassen sich problemlos zusammen zippen.
Jetzt habe ich mich gefragt, ob das auch mit unterschiedlichen Modellen funktioniert - der Compact Summer ist nunmal nicht immer warm genug.
Insofern habe ich das mit einem aktuellen Modell Compact Spring versucht, den es als Angebot nunmal nur in der einen Version gibt - passt prima zusammen :-)
Als Tip uebruigens noch : das Set zum Verbinden von Therm-A-Rest Isomatten mit zwei Baendern ist schoen klein und funktioniert auch hervorragend !


Der Ciclomaster, der sich regelmaessig zuruecksetzt

von quakosekiki @ 2014-03-10 - 00:01:22

Hier mal meine Story zur Idee mal ein neues Tacho zu kaufen : Ich hab mir vor einem halben Jahr ueberlegt, dass ich doch wieder ein Tacho am Fahrrad haben will - am vorherigen Rad hatte ich einen Cateye, der zwar sehr zuverlaessig war, aber inzwischen doch etwas in die Jahre gekommen war.
Also habe ich mir den Ciclomaster 4.41 A HR ausgesucht, da er schwarz ist, viele Funktionen (Hoehenmessung, Temperatur, Herzfrequenz) und ein grosses Display hat.
Den habe ich am 17.10. bei einem Versender bestellt und nach der Montage ziemlich schnell festgestellt, dass sich das Geraet staendig komplett zuuruecksetzt - dabei vergisst es unter anderem die Reifengroesse und die Uhrzeit und ist danach kaum noch zu etwas sinnvollem zu gebrauchen.
Da das Tacho das teilweise jeden Tag tut, habe ich beim Versender mal nachgefragt - die Antwort war, dass sie das an der Hersteller einschicken wuerden und das in der Regel 2 Wochen dauert.
Also hab ich das Geraet innerhalb der 14 Tage nach der Bestellung wieder zurueckgeschickt und mir bei einem anderen Haendler bei Ebay das Geraet am 31.10. nochmal bestellt. Das Problem blieb leider vorhanden.
Ich habe das mal 2 Monate beobachtet und bin zu dem Schluss gekommen, dass das Tacho sich auf diversen Strecken hauptsaechlich zuruecksetzt, wenn ich Abends unterwegs bin.
Also habe ich am 16.1. an Ciclomaster geschrieben und ihnen dargelegt, dass ich das Geraet schonmal getauscht hatte und den Verdacht habe, das mit dem Modell was nicht stimmt.
Dort schien das Problem bekannt zu sein :
"dieses "Resetten " ist ein typisches Problem von qualitativ schlechten Batterien mit einer geriffelten Oberfläche."
Also die Batterie gegen eine ausgetasucht, die von Ciclomaster empfohlen wurde und wieder an Ciclomaster geschrieben, da das nichts geholfen hat.
Die wollten sich das angucken und ich habe das Geraet am 20.1. eingeschickt. Nach ein paar Wochen kan das Tacho zurueck mit dem Hinweis, dass sie nichts gefunden haben.
Das Problem war natuerlich noch da.
Ich habe das Tacho also eine Weile mit der Actioncam gefilmt und dann bei Youtube ein Video eingestellt, wie sich das Tacho waehrend der Fahrt zuruecksetzt und an Ciclomaster geschickt.
http://www.youtube.com/watch?v=FGdP_OKY0S8&feature=youtu.be
Die Antwort war, dass ich das Geraet nochmal einschicken soll.
Nach Rueckfrage, was sie denn jetzt tun wollten, da sie das Geraet ja schon gecheckt hatten kam die Antwort :
"Wir werden das Gerät vorher prüfen und falls nötig die neueste Software aufspielen"
Auf den Hinweis, dass ich die neuste Software bereits selber mit dem zugehoerigen USB Verbindungskit aufgepielt hatte, kam die Antwort :
"benutzen Sie am Fahrrad eigentlich eine Akkulampe oder haben sie ihr Handy mit einem Halter nahe des Computers montiert ?
Dies könnte ein Rücksetzen ihres Gerätes erklären da gerade die Akkulampen oft Störfelder produzieren."
Interessante Ansicht. Ich wuerde ja erwarten, dass das Tacho auch mit einer Akkulampe in der Naehe funktioniert. Auf die Antwort, dass ich keine solchen Dinge habe am Rad habe, sondern ein Nabendynamo kam dann :
"Der Nabendynamo wäre auch eine Erklärung."
Ich war also soweit, dass Ciclomatser die Meinung vertritt, dass jegliche anderen elektrischen Geraete am Rad dazu fuehren koennen, dass sich das Tacho regelmaessig resetten und hab gefragt, ob sie denn ein Modell haetten, was man auch mit einer Beleuchtung benutzen kann - Antwort :
"bei den Modellen CM8.2 und CM9.3A können solche Störungen von Aussen durch die digitale Datenübertragung nicht vorkommen."
Es gibt also zwei Modelle von Ciclomaster, die auch mit Beleuchtung funktionieren. Auf die Frage, ob sie mein Geraet gegen ein soclhes tauschen wuerden, kam die Antwort :
"eine Wandlung müssen sie mit ihrem Händler besprechen da dieser ihr Vertragspartner ist."
Fazit : die Probleme sind bei Ciclomaster anscheinend bekannt und sie schieben das auf die Batterie oder Stoerfelder von anderen elektrischen Geraeten am Fahrrad. Ein Einsenden an den Hersteller bringt nichts - der findet nichts und verweist dann an den Haendler.
Ich habe dem Haendler geschrieben - der schreibt natuerlich, dass ich das Geraet erstmal an ihn einschicken soll - habe ich jetzt getan und ich habe mir vorgenommen wieder auf Cateye zu wechseln !

Roesten mit der Popcornmaschine

von quakosekiki @ 2014-03-04 - 13:44:08

Ein paar Erfahrungen vom ir zum Kaffee Roesten mit der Popcornmaschine :
Was braucht man alles :
* handelsuebliche Popcornmaschine - die kostet nur ein paar Euro - ich hab die mal aufgeschraubt, weil ich die Temperatur unabhaengig vom Luefter regeln wollte - das ist echt billigstes Zeugs, da ist mir gleich ein Kabel abgerissen und ich hab mich darauf beschraenkt alles wieder zusammenzubauen und nichts zu modifizieren
* Temperaturregelung kann man ueber einen Dimmer machen - wenn man den unter 50% stellt ist der Luftstrom allerdings nicht mehr stark genug um die Bohnen zu bewegen
* die Maschinen sind wohl nur fuer kurze Zeit Betrieb ausgelegt - die Plastikkappe, die oben drauf sitzt und die das Popcorn in die Schuessel umleitet hat sich nach einigen Minuten Betrieb schon verformt - deshalb habe ich die durch eine Glasschuessel ersetzt - dafuer auch die Laternen, die als Ablage fuer die Schuessel dienen
* ich hab noch eine kleine Menge Bohnen der gleichen Sorte, die ich fertig geroestet gekauft habe zum Vergleich der Farbe nehme
* dann eine Waage um 75g Bohnen abzuwiegen und nachher nochmal zu wiegen und den Gewichtsverlust festzustellen (Einbrand)
* erst hatte ich ein digitales Bratenthermometer und einen Funkwecker - die K-Type Thermoelemente am Laptop mit dem Roestprogramm Artisan machen den Verlauf der Roestkurve natuerlich viel besser sichtbar
* Sieb und Ventilator zum Bohnen abkuehlen nach dem Roesten
* weiterhin braucht man Licht, Stift und Zettel um ein paar Werte zur Roestung festzuhalten, Topflappen um die Glasschuessel anfassen zu koennen, ein paar Schuesseln und einen Loeffel um ein paar Bohnen rausnehmen zu koennen und die Farbe beurteilen (ersetzt den Probenzieher)
* einen Staubsauger - beim Roesten loesen sich die Bohnenhaeutchen und das Auffangen funktioniert nicht sonderlich gut - die fliegen ein bisschen in der Gegend rum
Und ein paar Fotos noch dazu :
http://hotq.de/2014_03_roesten


BLOG.QUAKOSEKIKI.DE 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012- 2011 - 2010- 2009- 2008- 2007- 2006